Steinbruchtour Sachsen 2020 – Zur Anne

Das absolute Highlight unserer Tour war und ist der Steinbruch Zur Anne. Dies ist kein öffentliches Tauchgewässer. Eine privat geführte Tauchbasis ist vor Ort ansässig und hat das ehemalige Abbaugelände in ein stattliches Freilicht-Museum verwandelt. Eine super schön gepflegte Außenanlage, ein massiver Rödeltisch (der geilste, den ich bisher gesehen habe!), Grillplätze sowie ein super gut präparierter Einstieg machen das Tauchen dort zu einem unvergesslichen Erlebnis. Auch der überschaubare 26m tiefe Bruch hat einiges zu bieten: 3 Welse, große Hechte, Flussbarsche, Rotfedern sowie Relikte aus der Abbauzeit. Auch Überreste zweier Autowracks in der Mitte des Sees bieten eine überraschende Abwechslung. Über Wasser kann man über einen Rundweg die Zeitgeschichte des ehemaligen Granitabbaus hautnah nachvollziehen. Eine Lost Places Atmosphäre gepaart mit einem landschaftlich traumhaft gelegenen Steinbruch sind für einen Filmemacher unwahrscheinlich anziehend! Dieser Ort ist defnitiv ein Ziel, welches ich in 2021 noch einmal ansteuern möchte. Und dann nehme ich mir 2-3 Tage Zeit, um diesen wunderschönen Ort noch einmal in digitalen 4k Bildern festzuahlten. Auch hoffen wir dann auf eine bessere Sicht im Steinbruch, die zum Herbstanfang höchstens 2-3m betrug. Ein großes Dankeschön an Falk Sauer für dieses spezielle Taucherlebnis!

Fotos: Gerwin Dom, Jens-Uwe Lamm


Diese Webseite verwendet YouTube Lyte. Es wird nur das Vorschaubild von YouTube geladen. Mit dem Klick zum Abspielen des Videos gelten die Datenschutzbestimmungen von Google.