Drersden August 2009

Eine knappe Woche Dresden mit etwas Kultur, Dampferfahrt mit Studienkumpel Ron in die Sächsische Schweiz und eine kleine Wanderung.

Altstadt in Dresden

Die Schaufelraddampfer sind gut in Schuss. Die Befeuerung mit Kohle wurde durch Heizöl abgelöst – verständlicher Weise. Früher hat der Heizer/Maschinist die Asche einfach in die Elbe gekippt.
Die Speisekarte der Sächsischen Dampfschifffahrt lässt keine Wünsche offen. So konnte man es von Pirna bis Schandau und zurück ganz gut aushalten.
Das Wetter hätte schlechter sein können. Insofern war in der letzten Urlaubswoche zumindest ein wenig Sommer übrig geblieben.