Video Dreh für BluePlanet Film mit Jörn

Über Instagram hatte ich vor einigen Monaten Thomas Behrend, Blueplanetfilm aus Hamburg, kennengelernt. Er dreht im Moment eine 4teilige Doku über Nord- und Ostsee und hat einen Unterwasserkameramann für Tauchgänge an Wracks der Ostsee gesucht. Schnell hatten wir Kontakt und ich konnte vorab seine Z-CAMe2 (4k) in Hemmoor testen. Ein paar bewegte Bilder dazu findet ihr hier.

Unterwegs zur Zeearent (Seeadler) vorm Darß

Erster Drehort war ein Wrack namens Zeearent, bei ca. 14m Wassertiefe gelegen. Hauptaufgabe war es, im Vergleich zum späteren Wrack im Großen Belt, die unterschiedliche Unterwasserlandschaft hinsichtlich Bewuchs und Tierwelt darzustellen. Hinter der Darßer Schwelle finden wir weniger Salzgehalt und Närstoffe im Ostseewasser vor, was sich auf die Welt unter Wasser auswirkt. Tausende Miesmuscheln und ein paar Krabben bevölkern den Rumpf des Wracks. Nachfolgend ein paar Impressionen von den insgesamt 3 Tauchgängen. Fotos: Josh Miller (Miller FILM & PHOTO) und Jörn Kumpart (auch alle Unterwasser Aufnahmen)

Am 3. Tag ging es weiter nach Dänemark auf Langeland am Großen Belt. Dort standen Tauchgänge zum Wrack der Dr. Eichelbaum auf dem Programm. Neben einer kleinen Welle und Wind kam hier auch das Thema Strömung zum Tragen. Am ersten Tauchtag konnten wir aufgrund der Wetterbedingungen auch nur einen Tauchgang durchführen.

Hafen von Lohals auf Langeland (DK)

Am 2. Tag musste ich den 2. TG abbrechen, da ich mit dem Scooter und der darauf montierten Kamera nicht mehr gegen die Strömung an der Shotline absteigen konnte. Zwischen 4-5km/h Strömungsgeschwindigkeit an der Oberfläche heißt mind. 70m/min auch unter Wasser, eher mehr. Evtl. wiederholen wir einge Aufnahmen zu einem späteren Zeitpunkt. In jedem Fall habe ich eine Menge neue Erfahrungen gesammelt und werde gespannt sein, was am Ende im fertigen Film alles enthalten sein wird.