BOOT 2020

Dieses Jahr stand die weltweit größte Wassersportmesse für die Tauchbranche unter einem neuen Vorzeichen: Erstmals fanden die Freunde des Tauchsports ihre Stände in Halle 11 und 12 vor. Ein kleiner Teil wurde auch in Halle 13 untergebracht, sehr unglücklich wie ich finde. Nachfolgende Fotos geben ein paar Eindrücke wieder.

Die Pixel World in Halle 11 (ehemals Halle 4) vertreten, bot gleich zwei Bühnen für Vorträge und Online Workshops. Behind the Mask mit eigenem großzügigen Auftritt jedoch unmittelbar neben der BOOT eigenen Bühne platziert. Auch große Tauchequipment Händler fanden diesmal in der „Nebenhalle“ hoffentlich mehr Platz, als in der bekannten „Schnäppchenmeile“ in ehenmals Halle 3.

Tauchturm & Co. mit neuer Gestaltung und Konzept. Schlichte Bühnengestaltung mit viel Holz, keine Gastronomie in unmittelbarer Nähe, was erfreulicherweise wesentlich weniger Müll in diesem Bereich der Halle zur Folge hatte. Allerdings finde ich Lage und Ausrichtung nicht sehr attraktiv. War doch genau diese Bühne Dreh- und Angelpunkt in zentraler Lage der Tauchsporthalle.

Ein Besuch in Halle 8a war unumgänglich. The Wave ist quasi schon ein MUSS. Die Surfer können sich mit dieser Gestaltung sehr glücklich schätzen. Unmittelbar am Eingang Nord zieht es viele Besucher zuerst dort hin.

Mich zieht es natürlich neben dem taucher.net Stand zuerst immer zu meinen Freunden aus dem schönen Salzkammergut. Neben einem Schnapserl bekommt man dort auch stets erstklassige Infos über die Tauchgewässer der Region. Da ich auch dieses Jahr mit meiner Kamera unterwegs war, gibt es auf meiner unterwasserFilm Webseite noch einige Interviewbeiträge mehr.

Geballte Tauchkompetenz aus Österreich
vlnr: Gregor „Bocki“ Bockmüller, ich, Gerhard Kaiser, Franz Bramendorfer, Frank Valdor (mit mir unterwegs)

Bocki vertritt mit seiner Frau Nadine neben seinem eingenen Divecenter underpressure auch das Tauchkompetenzzentrum Attersee. Gerhard Kaiser zieht um vom Gosausee an den Wolfgangsee und baut ein neues Tauchcenter Dachstein-Salzkammergut auf. Franz Bramendorfer unterhält schon seit langer Zeit die bekannte Tauchbasis Atlantis Qualidive, die sich auf das Flusstauchen spezialisiert hat. Unten unser Taucher@Net Video, was dieses Jahrt entstanden ist.


Diese Webseite verwendet YouTube Lyte. Es wird nur das Vorschaubild von YouTube geladen. Mit dem Klick zum Abspielen des Videos gelten die Datenschutzbestimmungen von Google.

Drei schöne und spannende Tage. Bin neugierig, was sich nächstes Jahr noch in der Hallengestaltung ändern wird. Vielen Dank an Frank Valdor für die kameratechnische Unterstützung und gastfreundliche Beherbergung während der Messetage. Ein Dankeschön geht auch an taucher@net!

Foto: Pawel Zimnicki (Seaya)