Tauchspots

Hier eine kleine Auswahl an Spots. Tauchplätze beschreibe ich nur, wenn ich selbst dort gewesen bin. Ich hoffe, dass im Laufe der Zeit noch ein paar Beschreibungen hinzukommen werden. Die Reihenfolge stellt keine Wertung dar ….

 www.kreidesee-hemmoor.de

kreidesee

Der berüchtigte norddeutsche Kreidesee in Hemmoor, gelegen zwischen Cuxhaven und Stade, ist quasi zu meinem Haussee geworden. Trotz Anfahrtzeit von 1,5h von Reinbek aus lohnt es sich doch, diesen Weg auf sich zu nehmen. Aufgrund der Sichtweiten und vor allem der Tauchtiefe eignet er sich insbesondere für das technische Tauchen. Obwohl ich jetzt schon 5 Jahre da tauchen gehe, habe ich trotzdem noch nicht alles unter Wasser entdeckt. Der Baisbetrieb ist in Ordnung, die Ferienhäuser kann man unter www.kreidesee.de buchen.
Ein Highligt ist sicherlich das Mini U-Boot EuroSub Kreidesee. Videos vom EuroSub findet ihr auf meinem YouTube Channel.

www.luckydivers.de

Die Tauchschule meines Vertrauens!
Bei Alex bekommt man eine exakte und gute Ausbildung sowie auch das nötige Equipment. Das Lehrmaterial ist stets nagelneu und vollzählig. Spass ist bei unseren gemeinsamen Tauchtouren garantiert. Ein passendes Serviceangebot rundet das Angebot der Tauchschule optimal ab.

www.skottevik.no

skottevik

Die Tauchbasis liegt ideal direkt am Meer in Skottevik, Südnorwegen. Die vorhandene Infrastruktur für Taucher und Angler ist optimal. Typische norwegische Holzhäuser bieten eine Vielzahl Übernachtungs- möglichkeiten vor Ort: Hütten, Ferienwohnungen und ganze Häuser. Die Basis verfügt über ein Schlauchboot, was mit 2x140PS gut unterwegs ist und in ca. 30min das wohl bekannteste Wrack in dieser Gegend, die Seattle, anfahren kann. Neben Luft bekommnt man auch Nitrox. Das Hausriff ist ideal zu betauchen. Weitere Tauchplatzbeschreibungen mit Anfahrtsskizzen gibt es in der Tauchbasis. Min. 2x pro Woche gibt es Bootstauchgänge (Wracks und Natur). Sonderwünsche sollte man unbedingt aus organisatorischen Gründen rechtzeitig anmelden.

 www.diveparadis.com

diveparadis

Eine der 4 ansässigen Tauchbasen in L’Escala an der Costa Brava (Spanien), aber dafür direkt am Hafen. 2 min zum Boot, die Flaschen und Ausrüstung werden mit dem Auto gebracht. Die Boote sind in Ordnung und recht schnell. Die vorhandenen Karten der Tauchspots sind sehr anschaulich, Verständigung in Spanisch, Französisch oder Englisch. Gut ist es , wenn man vorher weiss, mit wem man abtaucht, besonders als Anfänger.

www.elbuceo.de

elbuceo

El Buceo befindet sich in Antratx auf Mallorca und wird von Lothar geführt. Die Tauchbasis zeichnet eine sehr herzliche und freundliche Atmosphäre aus. Die Bootstauchgänge sind gut geplant, der Schwierigkeitsgrad ensprechend den Fähigkeiten der Taucher ausreichend angepasst. Beide Tauchgänge im Mai 2006 waren tadellos. Die Preise für Tauchgang und Ausrüstung, falls erforderlich, sind moderat. Sehr gern wieder.

 www.luzindiver.de

luzindiver

Nordöstlich der Rheinsberger Seenplatte befindet sich die Feldberger Seenlandschaft. Inmitten diesem Tauchparadies hat Andrè Lattek seine kleine Tauchbasis Luzin Diver auf einem wunderschön gelegenen Campingplatz am Dreetzsee. Die Bedingungen sind optimal, überdachte Tische und Bänke mit gefliestem Fussboden, kein Sand und Schmutz an der Ausrüstung. Selbstverständlich gibt es Leihausrüstung und Flaschenfüllungen vor Ort. Der Einstieg ist kinderleicht vom Ufer aus und auf 5m befindet sich sogar eine Übungsplattform, markiert durch eine weisse Boje.
Übernachtungsmöglichkeiten gibt es neben Zelten auch in komfortablen Ferienhäusern (www.dreetzseecamping.de)

www.euro-divers.com

eurodivers

Ein schönes Fleckchen Erde in Mitten eines Naturschutzgebietes an der Costa Brava: Cala Joncols in Spanien am Mittelmeer. Ein familiengeführtes Hotel mit angeschlossener Tauchbasis von den Eurodivers. Martine und Jan verstehen ihr Geschäft und es macht sehr viel Spass dort zu tauchen. Es gibt sehr viele Tauchplätze, die Boots-Crew ist hilfsbereit und freundlich. Um die Bucht herum sind viele Berge. Wenn man also von da etwas anderes sehen möchte, muss man gut zu Fuss sein. Das Auto sollte lieber nur einmal hin- und wieder zurückbewegt werden, wenn man keinen Jeep hat.

 www.tauchbasis-stechlinsee.de

stechlin

Empfehlenswert ist der Stechlinsee. Ich bin bisher 2x dort gewesen und es hat sich bisher immer gelohnt. Die Sicht ist sehr gut, als auch die vorhandene Infrastruktur. Endlich hat man an der prähistorischen Webseite auch etwas getan. Die Infos sind jetzt gut sortiert und zuverlässig verlinkt.
Der Stechlinsee bietet die schönste Fauna und Flora im Flachbereich bis  max. 10m. Labyrinthartiger Grasbewuchs lässt den TG auch ohne Fisch schon interessant erscheinen. Die Hechte sind sehr standorttreu, am rechten Ufer befindet sich oft entspr. der Jahreszeit viel Jungfsich. Von der Schilfzone muss man sich aber fern halten.

 www.ptc-nb.de

ptc_logo_kl

Einen geschichtlichen Abriss bekommt man beim Briefing vor einem Tauchgang an der TVA – Torpedo Versuchsanstalt Neubrandenburg. Oliver Zimmermann macht Bootsausfahrten zur Ruineninsel der TVA und ist selbst Buchautor: „Auf den Spuren der Deutschen Kriegsmarine. Die Torpedoversuchsanstalt Eckernförde – Abt. Neubrandenburg.“ Ein begleiteter Tauchgang, der sich in jedem Fall lohnt. Auch ein Abtauchen zur Plattform 2 ist empfehlenswert.

www.lagona-divers.com

lagona

Die Tauchbasis der Lagona-Divers in Dahab/Ägypten im Süd-Sinai ist gut sortiert, besitzt freundliches Personal und macht einen obligatorischen Check-Dive, den viele dumm finden – ich nicht. Wir waren 4 Taucher und zwei hatten ein Problem. Das Hausriff ist gut intakt und legendäre Tauchplätze wie der Canyon und das Blue Hole liegen gleich nebenan.